THERAPIEKONZEPT bei einer Lese-Rechtschreibschwäche
in der Fremdsprache Englisch


SouSi (Sounds and Signs) ist ein lautanalytisches Lese-Rechtschreib-Förderprogramm zur Behandlung von Lernstörungen in der Fremdsprache Englisch.

Dieses setzt an den grundsätzlichen Problemen der Kinder mit den Besonderheiten der englischen Laut-Zeichen-Zuordnung an. Gerade Kinder mit schlecht ausgebildetem Wortbildgedächtnis profitieren vom systematisch erarbeiteten Zugang zur englischen Schriftsprache. Ergänzend sorgen ein qualifiziertes Sprech- und Lesetraining zur phonematischen und graphemischen Differenzierung dafür, dass der Vokabeldreisprung (gleichzeitiges Erlernen von Wortklang, -bedeutung und –bild) der Fremdwörter gelingt. Ergänzende Grammatikübungen, Übersetzungs- und Vokabellernhilfen verbessern die schulische Gesamtleistung.



ELTERNBERATUNG


Das soziale und familiäre Umfeld ist bedeutsam für die weitere Entwicklung eines lese-rechtschreibschwachen Kindes. Eltern müssen wissen, mit welchen Problemen ihr Kind konfrontiert ist.
Die Einbeziehung der Eltern ist für uns deshalb notwendiger Bestandteil der Therapie. Neben der Information über den aktuellen Entwicklungsstand des Kindes erfahren die Eltern unter anderem

ob und wie sie zu Hause unterstützend eingreifen können
wie auftretende schulische Probleme aufgefangen werden können
alles über die Berücksichtigung von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten bei der Leistungsbewertung durch die Schule (Erlass)